C9 Turnierbestimmungen


9 Turnierbestimmungen

9.1 Bei Turnieren sind Spieler nach Q-TTR in der entsprechenden oder der nächsthöheren stattfindenden Turnierklasse (vgl. WO/AB A 9.2.1) spielberechtigt. Damen, die ausschließlich in einer Herrenmannschaft gemeldet sind, dürfen in der Turnierklasse der Damen starten, die ihrem Q-TTR-Wert entspricht. Die Spielberechtigung jedes Spielers ist vor dem Start zu prüfen.
Spieler ohne Q-TTR-Wert werden vom zuständigen Beauftragten Einzelsport eingestuft.
9.2 Haben der Oberschiedsrichter oder die Turnierleitung Zweifel an der Identität eines Spielers, so sind sie berechtigt, die Vorlage eines Ausweispapiers oder die Aussage eines Zeugen zu verlangen.
9.3 Ein Doppel, das sich aus Spielern verschiedener Turnierklassen zusammensetzt, kann nur in der Turnierklasse des höher eingestuften Spielers starten. Für Mannschaften gilt dies analog für die Turnierklasse des am höchsten eingestuften gemeldeten Spielers.
Ein Doppel, das sich aus Spielern verschiedener Altersklassen zusammensetzt, kann bei der Jugend nur in der Klasse des älteren Spielers und bei den Senioren nur in der Alters-klasse des jüngeren Spielers starten. Für Mannschaften gilt dies analog für den jeweils ältesten bzw. jüngsten gemeldeten Spieler der Mannschaft.
9.4 An einem Turniertag darf nur in einer Turnierklasse gespielt werden. Jugendlichen ist die Teilnahme in einer höheren Altersklasse, Senioren ist die Teilnahme in einer tieferen Altersklasse unter Beachtung von Satz 1 möglich.
9.5 Ein Spieler, der nach dem dritten Aufruf nicht unmittelbar spielbereit am Tisch erscheint, wird von der Turnierleitung aus der Konkurrenz gestrichen. Zwischen den einzelnen Aufrufen müssen mindestens zwei Minuten liegen. Bei Spielen nach Zeitplan gilt der im Zeit-plan angegebene Spielbeginn als erster Aufruf.
9.6 Jeder Spieler ist verpflichtet, auf Anforderung der Turnierleitung oder des Oberschiedsrichters das Amt eines Schiedsrichters zu übernehmen. Bei Weigerung kann der Spieler durch die Turnierleitung oder den Oberschiedsrichter von der weiteren Teilnahme am Turnier ausgeschlossen und bestraft werden.
9.7 Alle Teilnehmer müssen den Verlauf eines Turniers nach den Turnierlisten verfolgen können. Diese müssen laufend aktualisiert und für alle Teilnehmer sichtbar sein.
9.8 Weitere Turnierbestimmungen sind in den jeweiligen Durchführungsbestimmungen geregelt.
9.9 Bezirksoffene Turniere, die von den Vorgaben WO/AB C 9 abweichen, müssen vom Hauptausschuss Wettkampfsport genehmigt werden.


Gehe hier:

^ nach oben ^

zurück: <<< WSO des DTTB