D5 Spielsysteme


5 Spielsysteme

Bei Bundesveranstaltungen mit Mannschaftswettbewerben dürfen nur die unter WO D 6, D 7, D 8 und D 9 definierten Spielsysteme angewendet werden. Die Regional- und Mitgliedsverbände dürfen für ihren Zuständigkeitsbereich weitere Spielsysteme definieren und anwenden.
5.1 In den Spielklassen des TTVWH werden folgende Spielsysteme gespielt:
Damen: Werner-Scheffler-System
Herren: Paarkreuz-System
Jugend: Bundessystem
Senioren: Bundessystem
Modifiziertes Swaythling-Cup-System
Corbillon-Cup-System
Für Wettbewerbe des TTVWH kann der Hauptausschuss Wettkampfsport weitere Spiel-systeme beschließen, die dann auf den jeweiligen Wettbewerb beschränkt sind.
Für inoffizielle Wettbewerbe, im Jugendbereich, im Seniorenbereich sowie für die unterste Spielklasse bei den Damen und Herren kann der Bezirk Ausnahmen zulassen.
5.2 Die Mannschaftskämpfe werden an zwei oder drei Tischen ausgetragen. Bei Zweier- und Dreiermannschaften können die Spiele auch an einem Tisch ausgetragen werden. Die Zahl der Tische legt der Heimverein vor Spielbeginn fest und gibt dies dem Gastverein bei der Begrüßung bekannt. Dabei ist die Zahl der Tische im gesamten Mannschaftskampf-beizubehalten.
5.3 Die Bezirke sind berechtigt, in den Spielklassen der Jugend U15 und jünger weitere Spielsysteme zu spielen, sofern sich diese in der Online-Plattform des TTVWH abbilden lassen.


Gehe hier:

^ nach oben ^

zurück: <<< WSO des DTTB