G12 Spielbereitschaft, Mindeststärke


12 Spielbereitschaft, Mindeststärke

12.1 Das Spiel beginnt pünktlich zur festgesetzten Anfangszeit mit dem ersten Ballwechsel.
12.2 Erscheint eine Mannschaft nicht rechtzeitig, so ist der Mannschaftskampf bis zu 30 Minuten nach der festgesetzten Anfangszeit (bei Koppelspielen 60 Minuten) noch auszutragen. Danach kann der Mannschaftskampf noch stattfinden, wenn beide Mannschaften einverstanden sind. Begründet eine Mannschaft ihre Verspätung oder das Nicht-antreten durch höhere Gewalt, so ist sie beweispflichtig.
12.3 Eine Mannschaft, die einen verspäteten Spielbeginn verursacht, wird mit einer Geldstrafe belegt. Das Spiel kann zusätzlich kampflos gewertet werden, wenn die Karenzzeit gemäß WO/AB G 12.2 überschritten wird oder wenn eine Mannschaft einen verspäteten Spielbeginn verursacht, um Spieler einzusetzen, die zuvor in einem anderen Mannschaftskampf mitwirkten und deren Einsatz bei pünktlichem Spielbeginn nicht möglich gewesen wäre. Die Entscheidung über die Wertung trifft der Spielklassenleiter.
12.4 Die Mindeststärke beträgt
- 4 Spieler bei 6er-Mannschaften
- 3 Spieler bei 4er-Mannschaften
- 2 Spieler bei 3er-Mannschaften
- 2 Spieler bei 2er-Mannschaften
Ein Unterschreiten der Mindeststärke gilt als Nichtantreten.
12.5 Ist ein Spieler zwei Minuten nach Aufruf nicht spielbereit, so geht dieses Spiel kampflos an den Gegner. Bei Fehlen beider Gegner wird der Punkt nicht gewertet und in der Abwicklung des Mannschaftskampfes fortgefahren.


Gehe hier:

^ nach oben ^

zurück: <<< WSO des DTTB